In der letzten Ratssitzung vom 11.02.16 wurde – relativ unbemerkt – ein Antrag auf Beauftragung eines Inklusionsplans für die Stadt Düsseldorf einstimmig angenommen. „Dies ist eine gute, aber auch längst überfällige Entscheidung für alle Menschen in Düsseldorf, mit und ohne Beeinträchtigung.“, so Ingo Berkemeier von Gemeinsam Leben und Lernen Düsseldorf e.V..
Dank eines Antrags aus dem Beirat für die Belange von Menschen mit Behinderung wird nun endlich ein Thema angegangen, das Gemeinsam Leben und Lernen e.V. schon lange begleitet. Seit der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention von 2009 hatte der Verein auf eine Umsetzung dieser Menschenrechtsvereinbarung in Düsseldorf gedrängt. Beispielsweise wurde 2010 im Beschwerdeausschuss ein Antrag auf Erstellung eines Inklusionsplans gestellt. Dies wurde an Schul- und Sozialausschuss zurück verwiesen. Zu einem gesamt-städtischen Inklusionsplan hat dies jedoch nicht geführt.
„Schön, dass nun offiziell festgestellt wurde, dass Inklusion auch Aufgabe aller Verwaltungsbereiche auf allen Ebenen ist. Wir gehen davon aus, dass sich Düsseldorf schnellstmöglich auf den Weg zur Umsetzung dieses Ratsbeschlusses macht und werden diesen Prozess weiterhin konstruktiv und kritisch begleiten“, so Heike Götz von Gemeinsam Leben und Lernen Düsseldorf e.V.